WANTED UND AUFLÖSUNG Ausgabe 6

Hallo liebe Ratefreundinnen und -freunde,

wieder haben wir zwei geheimnisvolle Personen aus unserer lieben Gruppe, ob ihr sie wohl erratet? Und los geht es auch schon:

Person 1:

Ich bin im zwanzigsten und zweiten Wiener Gemeindebezirk aufgewachsen und habe meine Pfadfinder*innen-Karriere mit sieben Jahren begonnen. Mein allererster WiWö Heimabend war das legendäre Faschingsfest. Verkleidet bin ich mit einem anderen Wichtel von zuhause losmarschiert und im Heim von den ehemaligen WiWö-Leiter*innen freudig empfangen worden und schon war ich begeistert von der Pfadfinderei. Ich habe alle Altersstufen durchgemacht und hab besonders großen gefallen an der RaRo-Zeit gefunden. Dort konnte ich mit der allercoolsten Rotte eine ziemlich aufregende Zeit verbringen. Viele Bundespfingsttreffen, spannende Projekte und auch Auslandslager haben uns zusammengeschweißt, sodass wir bis heute sehr gut befreundet sind. Heute leite ich seit mehreren Jahren in der gleichen Stufe, helfe aber auch gerne bei unseren Jüngsten aus. 

Außerhalb der Pfadfinder*innen studiere ich noch an einer Wiener Universität und genieße das Studenten*innen-Leben in vollen Zügen. Mein Studium hat wie die Pfadfinderei, auch einen pädagogischen Hintergrund. 

Noch ein kleiner Tipp: Mein liebstes Transportmittel, das Fahrrad, ist mit Blumen geschmückt. 

Wer bin ich?

Und wenn ihr es erraten habt oder auch nicht hier schon die 2. Person:

Seitdem ich Pfadfinderin bin, bin ich bei der Gruppe 27 – und das ist schon gaaaaanz lange. Mein Versprechen habe ich bei jenem denkwürdigen Pfingstlager 1977 in Assisi abgelegt, über das der 4. Onlinegruppenkurier berichtet hat. Damit bin ich wohl, nach dem Schödi, die zweitdienstälteste aktive 27er/in.

Ich glaube, alle 27er und 27erinnen waren schon mit mir gemeinsam auf Lager. Ich bin im 2. Bezirk aufgewachsen, wohne jetzt aber in Floridsdorf. In meiner Familie sind noch 3 weitere PfadfinderInnen, wir sind insgesamt aus 3 verschiedenen Gruppen in 2 verschiedenen Kolonnen.

Mein Herz schlägt für Dschungel und Waldenland. Ich habe zwei verschiedene Dschungelnamen gehabt – und trage jetzt schon ganz lange keinen mehr, obwohl manchmal Kinder glauben, dass mein Name auch ein Dschungelname ist. Es gibt sogar schon ein (umgedichtetes) Lagerfeuerlied, in dem unsere Elternratsobfrau Martina und ich vorkommen.

Treffen könnt ihr mich auf jeden Fall immer beim Weihnachtsmarkt und beim Flohmarkt – und 3x im Jahr versorge ich euch auch mit Lesestoff.

Wer bin ich?

Und hier die Auflösungen der Gesuchten aus Ausgabe 5:

Person 1:

Name: Martina

Derzeitige Aufgabe: Elternratsobfrau, Losverantwortliche, Köchin auf WiWö-Lagern

Alter: ganz okay :-))

Familie: Philipp, Pia (Ra), Christian (Theaterkistlschauspieler)

Beruf: Apothekerin

Hobbies: Geocaching, Wandern, Pfadis, Lesen

Lieblingslager: AJA (1981 bei Graz) und Gruppenpfingstlager in Waidhofen/Ybbs

Lieblingsspeise: Gefüllte Paprika

Lieblingsmusik: Hans Theesink

Lieblingswort: Gefunden!

Person 2:

Name: Andrea

Spitzname: Angi

Wichtelnamen: Dolora (Schneegans) und später Titona (Eule)

Alter: 46

Familie: ja (mit Herz!)

Beruf: ich arbeite in der Personalabteilung einer internationalen IT Firma

Hobbies: ich unternehme gerne Dinge mit Freunden

 Lieblingslager: jedes Lager hatte seine unvergesslichen Momente

Lieblingsspeise: mhmh viele – Hauptsache Süß

mit den 27ern verbinde ich: den Heimgeruch in der Kleidung 😊 und viele wunderbare Freundschaften

Falls ihr mir auch von Euch ein Wanted und Steckbrief schicken wollt, bitte einfach auf Redaktion@gruppe27.at. Vielleicht seid ihr ja dann auch im Online Gruppenkurier zu finden.

Pfadfinder*innen Gruppe 27